Adresse nach Umzug wechseln

Wie kann man seine Adresse nach einem Umzug ändern?

Wenn Sie sich bewegen, sind Sie gesetzlich verpflichtet, Ihren Adresswechsel zu melden, auch wenn Sie in der gleichen Gemeinde wohnen.

Einen Adresswechsel zu erklären, ist keine Raketenwissenschaft! Befolgen Sie einfach ein Verfahren. Sobald sich die tatsächliche Adresse ändert, werden die meisten Verwaltungen und Organisationen, mit denen Sie in Kontakt stehen, automatisch benachrichtigt. Einfach wie Guten Morgen!

Hier ist, wie Sie Ihre Adresse nach einem Umzug ändern.

Schritt 1 Um Ihre Adresse zu ändern: Erklärung an die Gemeinde

Sobald Sie in Ihrem neuen Zuhause installiert sind, haben Sie 8 Arbeitstage Zeit, um Ihren Adresswechsel an die Bevölkerungsabteilung Ihrer lokalen Verwaltung zu erklären.

Sie müssen nicht unbedingt dorthin gehen, um Ihre Adresse zu ändern. In einigen Fällen können Sie Ihre Adressänderung über die Website der Gemeinde oder per Post angeben. Informieren Sie sich bei Ihrer örtlichen Verwaltung.

Achtung: Im Falle einer Verspätung kann die Gemeinde Ihnen eine Geldstrafe auferlegen! Nicht der beste Weg, um Ihr neues Leben zu beginnen!

Gut zu wissen: Wenn man in mehreren unter einem Dach wohnt, muss nur ein großes Familienmitglied die Aussage machen.

Wechsel von Adresse und Bewegung

Pixabay Source

Schritt 2: Kontrolle des Adresswechsels

Sobald die Erklärung abgegeben ist, schickt die Gemeinde einen Nachbarschaftsbeamten oder einen bevollmächtigten Beamten. Seine Mission: Zu überprüfen, ob die angegebene Adresse Ihrem Hauptwohnsitz entspricht.

Ist dies der Fall, ist Ihre neue Adresse im Einwohnermeldeamt der Gemeinde und im Landesregister eingetragen.

Schritt 3: Die Ausweisdaten ändern

Nach der Verabschiedung des Bezirksvertreters oder des Beamten, so schnell wie möglich zur Gemeindeverwaltung. Sie können die Daten Ihres Personalausweises und die anderer Familienmitglieder ändern.

Vergewissern Sie sich, dass Sie den PIN-Code des Personalausweises (n) haben, den Sie ändern möchten.

Der Nachweis der Zulassung Ihrer Kraftfahrzeuge wird auch mit Ihrer neuen Adresse geändert.

Ändern Sie Ihre Adresse: Gut zu wissen

  • Sobald Ihr Adresswechsel offiziell ist, werden eine Reihe von Organisationen automatisch benachrichtigt: Sozialversicherung, das gegenseitige, der Familienzuschussfonds, die CPAS, die Versicherer für Arbeitsunfälle, die Küsse für den Urlaub Jährlich, etc.
  • Auf der anderen Seite müssen Sie sich selbst benachrichtigen: Ihr Arbeitgeber oder das Forem (wenn Sie ein Arbeitssuchender sind), die Arbeitslosengeld-Zahlungskasse, Ihre Bank, Ihre Versicherungen, die Verbände, denen Sie angehören, die Gesellschaft der Wasserversorgung, Telekom-Anbieter, etc.
  • Was die Gas-und Stromversorgung betrifft, müssen Sie Ihren Adresswechsel 2 Mal melden:
    • Um Ihrem aktuellen Energieversorger zu melden, dass Sie Ihr altes Zuhause verlassen
    • Um die Zähler Ihres neuen Hauses umzubenennen: Sie können den gleichen Energielieferanten behalten oder die Vorteile nutzen, um für einen günstigeren Vertrag zu wechseln. Essent.be zum Beispiel liefert Gas und Strom in ganz Wallonien zu günstigen Preisen.

In beiden Fällen müssen Sie das von Ihrem Gas-und Stromversorger verfügbare Energie-Rückgewinnungsdokument verwenden.

  • Solange alle Ihre Gesprächspartner über Ihre Adressänderung informiert sind, können Sie die Post anrufen, um eine Übertragung Ihrer E-Mail an Ihre neue Adresse einzurichten. Sie können sogar verlangen, dass Ihre Korrespondenten per Bpost über Ihre Adressänderung informiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.